Über uns

Eine kleine Geschichte unseres Clubs

1993 war das Gründungsjahr des MC UrWald e.V., dem Motorradclub aus Urphar, dessen Name auch heute immer wieder noch einer Erklärung bedarf. Dabei ist es relativ einfach: Der Verein wurde durch eine „Klicke“ von 35 Freunden und Freundinnen gegründet, die alle aus Urphar, Waldenhausen und noch einigen anderen Ortschaften der Umgebung kamen. Der Name „UrWald“ hörte sich einfach am Besten an und entsprach damals auch sehr gut dem „ursprünglichen und wilden Wesen“ der meisten Gründungsmitglieder. Damit auch die Heimatorte der restlichen „Gründer“ berücksichtigt werden konnten, wurde dem Vereinsnamen kurzer Hand noch ein Zusatz verabreicht, der heute noch im Vereinslogo zu finden ist: EiKrUrLiWa – was nichts anderes, als die Anfangsbuchstaben der Ortschaften Eichel, Kreuzwertheim, Urphar, Lindelbach und Waldenhausen sind. Auch das Gründungsjahr 1993 ist im Logo „verewigt“. Der erste gewählte Vorstand des Vereins bestand aus dem 1. Vorsitzenden Detlev Dosch, seinem Stellvertreter Andreas Kuhn, dem Kassier Vorname Nachname (?) sowie Vorname Nachname (?) als Schriftführer und Vorname Nachname (?) als Beisitzer.

Am Anfang ging es den jungen Mitgliedern eigentlich nur darum, die regelmäßigen Gruppenfahrten zu Open-Air-Festivals, wie „Rock am Ring“ in der Eifel oder „Rock over Germany“ in München zu finanzieren. Und da sowieso fast alle Motorradfahrer waren, beschloss man einfach, ein Motorrad-Treffen in Urphar zu organisieren, um damit etwas Geld zu verdienen. Der „Festplatz“ war auch schnell gefunden, befand sich allerdings auf Lindelbacher Gemarkung, was aber kein größeres Problem darstellte. Der damalige „CDU-Platz“ war damit Geburtsort des „Mopped-Fests“, also des Motorradtreffens des MC UrWald, das bis heute jedes Jahr (Ausnahme 2020 wg. Corona) an gleicher Stelle unter diesem Namen stattfand. Natürlich wurden von dem neugegründeten Club auch regelmäßig die Treffen etlicher anderer Motorradfreunde besucht, wodurch viele Freundschaften entstanden, die zum Teil bis heute bestehen.

Seit etwa 2005 ist der MC UrWald auch jährlich auf dem Wertheimer Altstadtfest vertreten. Mit einem Getränkestand mit ausgesuchten Biersorten und guter, zeitloser Rockmusik wurde auch dieses „Projekt“ zum Erfolg für den Club. Nach verschiedenen Standorten in den Anfangsjahren ist man jetzt, als etablierter Mitveranstalter des Altstadtfestes, seit einigen Jahren in der Rathausgasse zu finden. Auch das Urpharer Dorffest, das seit 19?? von allen Urpharer Vereinen gemeinsam (Dorfgemeinschaft) veranstaltet wird, wird vom MC UrWald mit der allseits beliebten Hefeweizen-Bar unterstützt.

Nach einigen über die Jahrzehnte wechselnden Vorstandsmitgliedern ist Detlev Dosch seit langem wieder 1. Vorsitzender des Clubs. Unterstützt wird er von seinem Stellvertreter Francesco (Chico) Vollhard und den weiteren Vorstandsmitgliedern Martin Preukschat (Kassier), Harald Klein (Schriftführer) und Jens Gall (Beisitzer). Der Verein besteht heute aus 23 Mitgliedern. Regelmäßige Veranstaltungen sind heute auch die gemeinsame Saisoneröffnungs- und -abschluss-Tour mit den Bikes, die meistens von M. Preukschat geplant und angeführt wird sowie kleinere spontane „Sonntagstouren“, die kurzfristig, je nach Wetter, vereinbart werden. Auch das ein oder andere Motorradtreffen der befreundeten Clubs wir heute noch (oder wieder) besucht. Einmal jährlich wird außerdem noch ein Club-Ausflug durchgeführt, bei dem z.B. eine Busfahrt zum „Canstatter Wasen“, eine „Bierwanderung“ in der Fränkischen Schweiz oder eine Rafting-Tour an der Loreley auf dem Programm steht. Den Jahresabschluss bildet alljährlich die Weihnachtsfeier, bei der immer wieder gerne bei gutem Essen und reichlich Getränken Rückblick aufs Jahr gehalten wird.

Da die Renovierungsarbeiten im Untergeschoss des Feuerwehrhauses weitgehend abgeschlossen sind, wird ein lange gehegter Wunsch des Clubs Realität: Ein eigenes Vereinsheim, dass (zusammen mit DLRG und Freiwilliger Feuerwehr) eröffnet wird. Hier finden dann auch die regelmäßigen Clubtreffen – „Stammtisch“ genannt – statt, die bei schönem Wetter auch immer wieder mal am „Pitstop“ in Urphar stattfinden. In 2-wöchigem Rhythmus (April – Oktober) trifft man sich freitags, um alle Neuigkeiten auszutauschen oder Veranstaltungen zu planen und zu besprechen.

Der MC UrWald freut sich natürlich immer über „Nachwuchs“ und lässt potentielle Neumitglieder keine hohen Hürden überwinden. Interessenten können sich immer bei einem der Clubmitglieder melden oder kommen einfach spontan an einem „Stammtisch“ vorbei um erste „UrWald-Luft“ zu schnuppern. Sie können dann auch schon an ersten Veranstaltungen probehalber teilnehmen. Danach haben sie bis zur nächsten Jahreshauptversammlung (meistens im Jan./Feb.) Bedenkzeit, um sich für eine Mitgliedschaft zu entscheiden. Auf der Jahreshauptversammlung wird der Mitgliedsantrag dann besprochen und die Aufnahme besiegelt. Es gibt auch keine Voraussetzungen, wie den Besitz eines Führerscheins oder eines Motorrads, um Mitglied im MC UrWald zu werden. Jeder, der Spaß an der Sache hat – egal in welchen Alter – ist herzlich Willkommen!

Die Kontaktaufnahme kann über folgende Adressen/Nummern stattfinden:

info@mcurwald.de

www.mcurwald.de

Detlev Dosch

Brunnweg 2

97877 Wertheim-Urphar

Tel. 09342 7198

… oder einfach eines der Mitglieder ansprechen – wir freuen uns auf Dich!